Die richtige Work-Live-Balance - für Suzanne kein Problem

Wenn eine Mitarbeiterin zum dritten Mal ins Unternehmen zurückkehrt, ist das außergewöhnlich und ein wirklich gutes Zeichen. Der Hauptgrund für ihre Rückkehr ist das angenehme Arbeitsklima und die gute Work-Life-Balance bei Fellowmind, erklärt Suzanne Pijnacker, Senior Solution Architect im niederländischen Team. „Was ich bei Fellowmind am meisten schätze, ist die zwischenmenschliche Nähe. Auch wenn die Arbeit manchmal stressig wird, sind die Kolleg*innen immer hilfsbereit oder haben einfach mal ein offenes Ohr. Neben den kollegialen Momenten gibt es immer wieder abwechslungsreiche Firmen-Events und gemeinsame Unternehmungen im Team, was meiner Meinung nach auch ein wichtiger Teil des Arbeitslebens ist. Dieses Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit passt perfekt zu mir.“

Expert Suzanne 1.jpg

Suzanne ist eine Frau, die es liebt, Dinge in Gang zu bringen. „Packen wir es an, statt lange darüber zu reden. Und wenn man das in einem großartigen Team mit netten Kolleg*innen tun kann, gibt das zusätzliche Energie.“

Glücklich ist, wer das Leben genießt

Neben der Zeit im Büro oder im Home-Office findet man Suzanne mehr als fünfmal pro Woche im Reitstall mit ihrem Springpferd Olympus. Ein leidenschaftliches Hobby, das sie mit ihrer jüngsten Tochter teilt. Suzanne trainiert Spring- und Dressurreiten und liebt es, die Wälder auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden. Wenn ihre Tochter an Springwettbewerben teilnimmt, fährt Suzanne dem Pferdetransporter und ist als ihre Trainerin immer mit dabei. Nach all den Aktivitäten im Freien trinkt sie gern ein gutes Glas Portwein und genießt auch sonst die kleinen Dinge im Leben.

Trotz der vielen Spezialisierungen teilt die gesamte Fellowmind-Community die gleiche Vision.

Suzanne Pijnacker Senior Solution Architect bei Fellowmind Netherlands

„Bei Fellowmind ist jede(r) Mitarbeiter*in ein wichtiger Teil einer großen Gemeinschaft. Es gibt verschiedene Abteilungen und Gruppen, die sich auf zahlreiche IT-Lösungen konzentrieren, wie zum Beispiel Dynamics 365. Trotz der vielen Spezialisierungen teilt die gesamte Fellowmind-Community die gleiche Vision: Die Technologie für Menschen nutzbar zu machen. Als Senior Solution Architekt bin ich für technische Lösungen bei unseren Kunden verantwortlich. Dabei geht es unter anderem um die Integrationen von bestehenden oder neuen Systemen in der Kundenumgebung und alle Arten von praktischen Add-ons, wie die Dokumentenspeicherung. Eine wichtige Rolle spielen auch Dynamics 365-Apps und die Power Plattform.“

Expert Suzanne 2.jpg

Ein perfektes Beispiel für gute Zusammenarbeit

„In unseren regelmäßigen Technologie-Cluster-Meetings tauschen wir innerhalb unseres 35-köpfigen Teams unsere neuesten Erkenntnisse über die Technologie, Kundenfälle und Projekte aus, an denen wir arbeiten. Es ist sehr hilfreich zu wissen, woran die Kolleg*innen arbeiten und was dabei für meine Kund*innen relevant sein könnte. Wie wichtig und flexibel diese Zusammenarbeit ist, kann ich Ihnen an einem Beispiel erläutern: Während ich mit meinem Kunden an einem Problem mit seiner Datenspeicherung arbeitete, hörte ich zufällig, dass einer meiner Kollegen gerade dabei war, eine neue Art der Dokumentenspeicherung zu entwickeln. Also habe ich geprüft, ob dies für meinen Kunden ebenfalls in Frage käme. Jetzt sind die beiden die ersten, die dieses neue Tool kaufen und verwenden, um Dokumente und Anhänge zu speichern, die mit Dynamics 365 verknüpft sind.“

Für mich steht fest: Ein langfristiges Projekt schafft eine enge Verbindung zu den Kunden.

Suzanne Pijnacker Senior Solution Architect bei Fellowmind Netherlands

„In jedem Kundenprozess lernt man etwas Neues. Ich war jahrelang bei einer großen niederländischen Bank mit einem Team von technischen Spezialisten tätig. In diesen Jahren lernte ich alle Scrum- und Agile-Techniken kennen, von denen ich immer noch täglich profitiere. Für mich steht fest: Ein langfristiges Projekt schafft eine enge Verbindung zu den Kunden. Denn auch oft nach abgeschlossenen Projekten, bekommt man die Gelegenheit, neue Lösungen für den Kunden zu implementieren, wie zum Beispiel die Weiterentwicklung ihres CRM-Systems. In der Cloud-Migration sehe ich die Zukunft aller Unternehmen. Wir müssen den Unternehmen jedoch helfen, die vielfältigen Möglichkeiten der Cloud zu verstehen und anwenden zu können. Wir von Fellowmind können mit unserem Wissen und unserer Erfahrung ein wichtiger Partner sein, der Unternehmen in ihrem digitalen Wandel unterstützt.“

„Fellowmind ist eine Gruppe von Gleichgesinnten, die sich auf die Zusammenarbeit konzentrieren und dabei täglich voneinander lernen. Wenn ich jetzt noch mehr Frauen in meinem Team hätte, wäre ich vermutlich wunschlos glücklich. Ich hoffe, dass ich ein Vorbild für andere Frauen sein kann, die sich für die IT begeistern. Liebe Frauen, lassen Sie sich nicht von dem Vorurteil abschrecken, IT sei nur Männersache. Glücklicherweise sehe ich bei Fellowmind immer mehr begeisterte junge Frauen, die sich zu Spezialistinnen in ihren Fachgebieten ausbilden lassen. Wenn Sie also einen Arbeitgeber suchen, dem die Menschen wirklich am Herzen liegen, bei dem Arbeit und Spaß gleichermaßen Teil des Arbeitstages sind und man sich gegenseitig respektiert, dann suchen Sie nicht weiter.“