Innovative Lösungen für mehr Nachhaltigkeit in der Stahlindustrie

Die Purified Metal Company (PMC) ist das weltweit erste Unternehmen, welches kontaminierten Stahlschrott verantwortungsvoll zu einem hochwertigen Rohstoff aufbereitet. Das Unternehmen arbeitet vollkommen nachhaltig und verfügt über ein ausgeklügeltes Verfahren zur Entfernung gefährlicher Stoffe aus Stahl, damit dieser ohne Bedenken wiederverwendet werden kann. Erfahren Sie, wie Fellowmind PMC geholfen hat, seine Geschäftsabläufe zu gestalten und eine zukunftssichere IT-Landschaft einzurichten.

Fellowmind x PMC

Von der Idee zur Realität

Die Idee, kontaminiertem Stahl ein zweites Leben zu geben, wurde 2011 geboren. "Jedes Jahr werden allein in den Niederlanden zehntausende Tonnen kontaminierter Stahlschrott freigesetzt, beispielsweise beim Abriss und der Sanierung von Gebäuden, Zügen, Schiffen und Industrieanlagen", sagt Geschäftsführer Bert Bult. "Wie die anderen Gründer (Nathalie van de Poel und Jan Henk Wijma) war auch ich in der Stahlindustrie tätig, als uns eine Ladung Eisenbahnschrott zu einem günstigen Preis angeboten wurde. Leider enthielt sie eine Asbestbeschichtung, was ihn für uns unbrauchbar machte. Die einzige Möglichkeit war, ihn auf einer ausgewiesenen Deponie zu entsorgen. Wir waren der Meinung, dass das eine unnötige Ressourcen-Verschwendung war und dass es eine Möglichkeit geben müsste, das Material zu recyceln.”

Die Forschung zeigte, dass es tatsächlich möglich war, kontaminierten Stahl zu reinigen. "Wenn Stahl in ein über 1.500 Grad heißes Schmelzbad kommt, werden alle Arten von Asbest zerstört und in Verbindungen wie Siliziumdioxid, Magnesiumoxid und Wasser umgewandelt. Diese sind unschädlich und können unter anderem im Straßenbau verwendet werden. Mit diesen Erkenntnissen im Hinterkopf haben wir schnell ein Konzept für eine zukünftige Recyclinganlage erstellt."

Bei PMC kann sogar mit Quecksilber, Chrom6, Blei, Cadmium und PCB verunreinigter Stahl aufbereitet werden. Das Endprodukt ist der sogenannte Purified Metal Block™, ein hochwertiger Rohstoff, den Unternehmen der Metall- und Gießereiindustrie zur Herstellung neuer Stahlprodukte verwenden können. "Während des Schmelzprozesses trennen wir die Schadstoffe zu 100 Prozent sicher vom Stahl ab. Darüber hinaus verfügen wir über eine Abgasreinigungsanlage, die Schadstoffe wie Schwermetalle und Stickstoff auffängt. So wird sichergestellt, dass nur saubere Luft unseren Schornstein verlässt."

Nach der Gründung der Purified Metal Company im Jahr 2014 führte das Unternehmen Studien zur Rentabilität durch und bereitete sich auf den Bau einer Fabrik und die Einstellung von Mitarbeiter*innen vor. "Wir brauchten auch ein ERP-System, um unsere Logistikprozesse, die Finanzverwaltung, sowie den Einkauf und Verkauf zu verwalten. Wir bekamen die Empfehlung mit Fellowmind den Kontakt aufzunehmen, da sie mit der Plattform vertraut sind und Erfahrung in unserer Branche haben."

Wir haben uns von einer Handvoll Leute zu einer kompletten Fabrik mit 65 Mitarbeiter*innen entwickelt. Fellowmind hat unsere Anforderungen verstanden und uns mit ihrem Wissen und pragmatischen Ansatz überzeugt.

Bert Bult, CEO der Purified Metal Company

Ein persönlicher Draht

Sowohl die IT- als auch Branchenkenntnisse waren letztlich die entscheidenden Faktoren im Auswahlprozess, sagt Bert. "Wir brauchten einen Partner, der unseren Markt und unsere Ausgangsposition versteht. Schließlich haben wir uns von einer Handvoll Leute zu einer kompletten Fabrik mit 65 Mitarbeiter*innen entwickelt. Fellowmind hat unsere Anforderungen verstanden und uns mit ihrem Wissen und pragmatischen Ansatz überzeugt.". Sie gaben uns einen guten Überblick über die Möglichkeiten von Dynamics 365 und wie es unsere Ziele unterstützen kann. 

Wir hatten sofort einen persönlichen Draht zueinander und unsere Mitarbeiter*innen wurden von den Berater*innen von Fellowmind hervorragend unterstützt. Dank ihrer Erfahrung in der Stahlindustrie und im Logistikmanagement waren wir schnell auf einer Wellenlänge. Wie bei jedem Digitalisierungsprojekt gab es zwar Herausforderungen, aber gemeinsam wir haben diese Reise gemeistert. Die Teamarbeit führte zu einem reibungslosen Go-Live und einem großartigen Ergebnis am Ende." 

Menno Maassen van den Brink, Account Manager bei Fellowmind Niederlande stimmt dem zu. "PMC ist ein innovatives Unternehmen mit dem Ziel, die Stahlindustrie nachhaltiger zu gestalten. Es war fantastisch, durch die Umsetzung unserer Best Practices unseren Beitrag leisten zu können. Bei dem Projekt handelte es sich um eine greenfield Situation und wir haben mit PMC zusammengearbeitet, um die bestmöglichen Entscheidungen für eine flexible und überschaubare Lösung zu treffen. Natürlich ohne dabei Abstriche bei der Qualität zu machen. Dynamics 365 ist die perfekte Lösung für Unternehmen wie PMC wobei die Standardfunktionalität unübertroffen ist und bei Bedarf leicht erweitert werden kann.

Purified Metal Blocks

Der Plan für die Zukunft

Seit August 2021 ist die PMC-Anlage voll funktionsfähig. Bert: "Die Systeme arbeiten sehr zufriedenstellend, und wir können problemlos Berichte erstellen und Kosten, Einnahmen und Verkäufe überwachen. Gemeinsam mit Fellowmind arbeiten wir an weiteren Optimierungen und erstellen einen Plan für künftige Fabriken, die in Deutschland und Großbritannien eröffnet werden sollen. Darüber hinaus prüfen wir die CRM-Funktionen der Plattform, um die Kundenbindung zu verbessern. Ich bin froh, dass wir uns auch hier auf das Wissen und die Expertise von Fellowmind verlassen können.“

Purified Metal Company

Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf! Unsere Spezialist*innen erzählen Ihnen gerne mehr darüber.